Mein Programm ist weg

Windows heißt auf Deutsch Fenster. Diese Fenster können beliebig groß sein. Entweder den ganzen Bildschirm verdecken, einen Teil des Bildschirms verwenden oder zu einem Symbol am unteren Rand des Bildschirms verkleinert sein. Die Fenster können sich wie Blätter übereinander legen.

Stellen Sie sich vor Sie haben auf ihrem Schreibtisch einzelne Notizzettel und Briefpapierbogen liegen. Die Notizzettel können von Briefpapierbogen überdeckt sein. Wenn Sie auf den Tisch eine Zeitung legen, verschwinden alle anderen Bögen darunter. Genauso ist es mit den Fenstern (Windows) auf dem Computerbildschirm. Auch sie können sich gegenseitig überdecken. Sie sind weiter aktiv, sie sehen sie aber nicht.

Was ist zu tun?:
  • Schließen Sie alle Fenster(=Programme), die Sie nicht mehr benötigen. Jedes Fenster verbraucht Rechenzeit, kann ihren Computer langsamer machen. Auch wenn moderne Computer eine fast unbegrenzte Anzahl offener Fenster verträgt, halten Sie Ordnung. Sie verlieren sonst unweigerlich den Überblick. Mein Rat, versuchen Sie mit zwei oder drei offenen Fenstern auszukommen.
  • Verkleinern Sie alle Fenster, die sie vorübergehend nicht benötigen.
  • Speichern sie regelmäßig Dateien ab, die Sie zur Zeit bearbeiten.

Kommentare